Die Welt im Panorama


Tiergarten

Das preußischen Fürstentum nutzte den Tiergarten ursprünglich als Jagdgrund. Erst im 18. Jahrhundert wurde er in einen Park umgewandelt. Fast wäre der Garten dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer gefallen.

Was die Bomben nicht zerstörten, holzten die Berliner im harten Winter 1945/46 ab. Das Feuerholz wurde zum Kochen und heizen genutzt. Erst 1949 gab der damalige Bürgermeister Ernst Reuter den Startschuss für die Aufforstung des Waldes. Viele deutsche Städte spendeten in der folgenden Zeit Bäume. Inzwischen hat sich der Tiergarten zum größten Stadtpark Europas entwickelt. Er umfasst eine Fläche von rund 200 Hektar.

Aufnahme: 22. Mai 2006 - 11.10 Uhr
Anzahl der Fotos: 4
Auflösung: 2304 x 3456
Kamera: Canon EOS 350D + Sigma 8mm
Software: PTGui, Photoshop, Pure Tools
Wenn Sie Google Earth installiert haben, klicken Sie
auf das Logo. Sie sehen dann auf dem Satellitenbild,
wo das Panoramabild gemacht wurde.
Google Earth können Sie hier runterladen.

Copyright 2010 Heuzeroth
Sitemap